NLP Master Practitioner

Der NLP Master Practitioner oder oft nur NLP Master ist die zweite Stufe der NLP Ausbildung und erklärt vertiefende Methoden und Techniken des NLP. Bei der Ausbildung für den NLP Master Practitioner ist der NLP Practitioner Voraussetzung um teilzunehmen.



Wie lange dauert die Ausbildung zum NLP Master Practitioner?

Die Ausbildungsdauer hängt vom Anbieter ab. Die meisten Angebote laufen jeweils an Wochenenden, aber es gibt teilweise auch Block- oder Wochenendkurse. Am einfachsten bei einem regionalen Anbieter anrufen, abklären nach welchen Regeln hier ausgebildet wird und welche Ausbildungszeiten angeboten werden. Generell sind aber mindestens 130 Zeitstunden einzuplanen, welche auf 15 bis 20 Tage verteilt werden.



Was sind die Inhalte beim NLP Master Practitioner?

Hier ein kurzer Überblick über die entscheidenden Inhalte der Ausbildung, damit man einen schnellen Eindruck über die vermittelten Techniken bekommt.

Unabhängig davon, wo Du die Ausbildung machst, sind die Ausbildungsinhalte oft ähnlich und behandeln alle die hier aufgelisteten Themenbereiche.

  • Arbeiten mit Glaubenssätzen
  • Meta Programme
  • Diamond Technik
  • Hypnosetechniken
  • Core Transformation
  • Werte und Lebensstile
  • Ziele und Zielrahmen
  • Vertiefung Milton-Modell und Meta-Modell
  • Präsentation und Arbeit mit Gruppen
  • Spiral Dynamics
  • Sleight of Mouth Pattern


Wie sieht die Prüfung zum NLP Master Practitioner aus?

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil. Bei der schriftlichen Prüfung geht es um die Überprüfung der gelernten Inhalte, um sicher zu stellen, dass alle Teilnehmer die Konzepte, Methoden und Techniken auch wirklich verstanden haben.

Die konkrete Form der Prüfungsfragen hängt von der entsprechenden Organisation bzw. dem Verband ab, nach welchem die Prüfung stattfindet.

Neben der schriftlichen Prüfung gibt es einen praktischen Teil. Auch der praktische Teil ist von der jeweiligen Organisation abhängig und soll zeigen, dass alle Teilnehmer ihre Kenntnisse auch praktisch anwenden können.

Dazu wird demonstriert, wie man Rapport herstellt, Zielbestimmung durchführt oder verschiedene Techniken der Wahrnehmung verwendet.



Wie geht es nach dem NLP Master Practitioner weiter?

Nach dem NLP Master Practitioner folgt als nächste Ausbildungsstufe der NLP Trainer oder auch NLP Coach - je nach der gewünschten Zielrichtung.

Wo kann ich eine Ausbildung zum NLP Master Practitioner machen?

Es gibt eine unüberschaubare Zahl an Ausbildungsangeboten, welche alle mit dem NLP Master Practitioner werben. Ob Sie die Ausbildung regional machen möchten oder einen anderen Anbieter bevorzugen, hängt natürlich von Ihren Zielen ab.

Einen NLP Master zu machen hat natürlich den Vorteil, dass Du nicht lange reisen mußt - aber schränkt natürlich auch Deine Wahlmöglichkeiten der bestmöglichen Ausbildung für Deinen Zweck ein.

Am wichtigsten ist es, sich zuerst im Klaren zu sein, wozu man die Weiterbildung machen möchte, was man damit erreichen will und ob eine Anerkennung des Abschlusses notwendig ist.

Es kann auch durchaus sinnvoll sein, für die Master Ausbildung ein anderes Institut bzw. andere Trainer als für die Practitioner Ausbildung zu wählen, um andere Präsentationssysteme kennen zu lernen.

Je nach Ausbildungsstandort und Trainer wird nach verschiedenen Standards gearbeitet und diese werden auch nicht von allen Organisationen anerkannt. Die wichtigsten Abschlüsse bzw. Verbände sind:

  • DVNLP (Deutscher Verband für Neurolinguistisches Programmieren)
  • IN (International Association of NLP Institutes)
  • INLPTA (International NLP Trainers Association)
  • Society of NLP
  • ÖDV-NLP (Österreichischer Dachverband NLP)
  • ITA (International Trainers Academy)



NLP Master Practitioner Ausbildung

Finden Sie NLP Anbieter mit der NLP Master Practitioner Ausbildung in Ihrer Region:
Deutschland, Österreich, Schweiz